Verbreitungskarte

Aloina obliquifolia (Müll.Hal.) Broth.

Deutscher Name: Stachelspitziges Aloemoos

Systematik: Equisetopsida > Bryidae > Pottiaceae > Pottiales > Pottiaceae > Aloina

Synonyme: Aloina rigida var. mucronulata (Bruch & Schimp.) Limpr., Aloina rigida var. obliquifolia (Müll.Hal.) Delgad.

Verbreitungskarte

In unserer Datenbank gibt es 5 Datensätze .

Bitte klicken Sie die Karte für Details.

Rote Liste

  • Deutschland (2018): D
  • Bayern (2019): R / Alpen: - / kontinental: R

Beschreibung der Art

Habitat/Ökologie (Meinunger & Schröder 2007)
Von den übrigen, bei uns einheimischen Arten unterscheidet sich diese durch die stachelspitzig austretende, bräunliche bis hyaline Blattrippe. Delgadillo (1975) unterschied zunächst Aloina rigidula var. mucronulata und A. rigida var. obliquifolia. Diese beiden Varietäten werden von Gallego et al. (1999) zusammengefasst und wieder in den Artrang als A. obliquifolia erhoben. Hinweise auf diese Art ...

Verbreitung (Meinunger & Schröder 2007)
Bisher nur von wenigen Stellen in tiefen Lagen bekannt: SH: 2123/1 Kreidegrube Lägerdorf, -10 m (!!), 1906, leg. Timm: Delgadillo (1975 als Aloina rigidula var. mucronulata). ST: 4033/4 Kalkbruch SO Dalldorf, 160 m, mit Pottia intermedia und Pterygoneurum ovatum, 06.10.1994, WS. Die Pflanzen stimmen genau mit den Zeichnungen bei Gallego et al. (1999) überein. TH: 4631/4 NSG Kahler Berg, 1/2005, ...

Bestand und Gefährdung (Meinunger & Schröder 2007)
Über Bestandsgrößen liegen keine Angaben vor, die Art ist wegen großer Seltenheit gefährdet: RL R.