Startseite


Bitte klicken Sie die Karte für Details

In unserer Datenbank gibt es 5 Datensätze.

Fotos zur Art:
  • Standort
    Platzhalter
  • Habitus
    Habitus
    Foto: Michael Lüth
  • Detailansicht
    Platzhalter
  • Verbreitung in Deutschland
    Deutschland-Karte

Sphaerocarpos texanus Austin

Synonyme: Sphaerocarpos californicus Austin, Sphaerocarpos europaeus Lorb.

Systematik: Moose > Marchantiophyta > Marchantiopsida > Sphaearocarpales > Sphaerocarpaceae > Sphaerocarpos

Deutscher Name: Großsporiges Bläschenmoos

[ Legende für Rote Liste einblenden ] Rote Listen:
  • Deutschland: 3
  • Bayern: S

Literatur
Bull. Torrey Bot. Club 6: 158. 1877

Habitat/Ökologie (Meinunger & Schröder 2007)
Die Art ist von Sphaerocarpos michelii nur durch andere Sporenmorphologie zu unterscheiden. Beide treten oft gemeinsam im Phascion cuspidati auf, Röller (2000). Nach Philippi in Nebel & Philippi (2005) kommt sie daneben auch an kalkärmeren Stellen im Centunculo-Anthocerotetum auf Stoppeläckern vor.

Verbreitung (Meinunger & Schröder 2007)
Nur in warmen, aber etwas humiden Gebieten im mittel- und süddeutschen Hügelland, meist im Bereich größerer Flusstäler. Die Art ist etwas weiter verbreitet als S. michelii: NB: 3827/4 lehmiges Zuckerrübenfeld zwischen Lichtenberg und Salder, Jurkutat (2002). Inzwischen wurden am Wuchsort auch Sporen gefunden und damit die Zugehörigkeit zu S. texanus sichergestellt, Jurkutat (in litt.). NW: Düll ...

Bestand und Gefährdung (Meinunger & Schröder 2007)
Meist sind die Bestände klein, nur Röller (2000) berichtet über größere Vorkommen. Es ist aber zu vermuten, dass die Bestandsgrößen auch jährlichen Schwankungen unterliegen, doch fehlen hierzu bisher Langzeitbeobachtungen. In einigen Gebieten wurde die Art erst in jüngster Zeit nachgewiesen, was auf leichte Ausbreitungstendenzen schließen lässt, doch bleibt die weitere Entwicklung abzuwarten. ...