Startseite


Bitte klicken Sie die Karte für Details

In unserer Datenbank gibt es 54 Datensätze.

Fotos zur Art:
  • Standort
    Platzhalter
  • Gametophyt
    Gametophyt
    Foto: Jan-Peter Frahm
  • Detailansicht
    Platzhalter
  • Verbreitung in Deutschland
    Deutschland-Karte

Fissidens viridulus (Sw.) Wahlenb. var. viridulus

Systematik: Equisetopsida > Bryidae > Fissidentaceae > Fissidentales > Fissidentaceae > Fissidens

Deutscher Name: Echtes Zartgrünes Spaltzahnmoos

Meinunger & Schröder (2007), Bd. 2: Nr. 358

[ Legende für Rote Liste einblenden ] Rote Liste:
  • Deutschland: V

Habitat/Ökologie (Meinunger & Schröder 2007)
Die Art ist erst in neuerer Zeit im Gebiet richtig erkannt worden, gute Bestimmungshinweise bei Ahrens in Nebel & Philippi (2000) sowie Homm & Rätzel (1997); Caspari (2004). Wärmeliebende Art auf offenen, kalkhaltigen, lehmigen oder tonigen Böden, gerne in lückigen Kalktrockenrasen, auch auf Erde über Kalkfelsen, gelegentlich unter Gebüsch und an Wegen in lichten Wäldern. Soziologische Aufnahmen ...

Verbreitung (Meinunger & Schröder 2007)
In Norddeutschland vereinzelt, vor allem auf Mergelböden in Jungmoränengebieten. SH: Dengler et al. (2000); M. Siemsen (!); Belege aus den Herbaren Walsemann und Jensen (!). MV: Homm & Rätzel (1997). BB: Erst in neuerer Zeit beachtet: Klawitter et al. (2002); Otte (2002). Weiteres Belegmaterial liegt vor von M. Steinland, M. Siemsen, S. Rätzel, H. Köstler (!). Mittel- und Süddeutschland: Im Kalk- ...

Bestand und Gefährdung (Meinunger & Schröder 2007)
Die Art ist vor allem durch Zuwachsen von Trockenrasen gefährdet, andererseits wird sie durch Wegebau und andere menschliche Tätigkeiten teilweise etwas gefördert. Eine Einstufung als „gefährdet“ erscheint angemessen: RL 3.